Gold kaufen, wo es günstig und sicher ist!

Für den Goldkauf gibt es viele Anlaufstellen. Doch wo soll man sein Gold am besten kaufen? Lokale Edelmetallhändler, Edelmetallshops im Internet und teilweise auch Banken und Sparkassen buhlen um die Gunst des Kunden. Wichtigste Faktoren für die Kaufentscheidung sind auf der einen Seite der Preis und auf der anderen Seite die Qualität und Zuverlässigkeit des Händlers. Leider gibt es im Zuge des allgemeinen Goldpreisbooms auch immer mehr dubiose Angebote.

In jedem Fall lohnt sich vor der Kaufentscheidung der intensive Vergleich der Angebote. Onlinehändler können oftmals mit günstigeren Verkaufspreisen aufwarten. Jedoch sollten immer die Lieferzeiten zuvor abgefragt werden. Teilweise befindet sich Ware im Angebot, die anschließend erst noch beschafft werden muss. Hierdurch können sich Lieferzeiten von deutlich mehr als 14 Tagen ergeben. Bei lokalen Händlern kann das Gold und auch andere Edelmetalle in der Regel sofort mitgenommen werden. Dies entspricht dem klassischen Tafelgeschäft.

Tafelgeschäft: Anonymer Goldkauf in bar

Weiterer Vorteil des Tafelgeschäfts, neben der sofortigen Verfügbarkeit von Gold und Silber, ist die Barzahlung der Edelmetalle. Der Barverkauf ist für viele Kunden ein entscheidendes Kriterium beim Erwerb von Gold. Die Gefahr einem dubiosen Händler aufzusitzen wird hierbei reduziert, da man die Ware unmittelbar begutachten kann. Inzwischen wurden die Summen für den Barkauf von Gold jedoch deutlich reduziert. War bis zumJahreswechsel noch ein anonymer Goldkauf bis zu einer Summe von 9.999,99 Euro in bar möglich, liegt der aktuelle Wert bei lediglich 1999,99 Euro.

Inzwischen bieten auch immer mehr Onlinehändler die Möglichkeit an Gold gegen Barzahlung zu kaufen. Eine Vorbestellung ist hier zwar notwendig, dafür bekommt man aber oftmals immer noch die günstigen Preise.

Nur noch wenige Banken bieten physischen Goldkauf

Banken spielen hingegen nur eine untergeordnete Rolle beim Kauf von Gold, Silber und Co., da das Edelmetallgeschäft in den zurückliegenden Jahren mit niedrigem Goldpreis stark eingeschränkt wurde. Die Preise liegen oberhalb des Marktdurchschnitts und auch die sofortige Verfügbarkeit ist in den meisten Filialen nicht gewährleistet. Lange Beschaffungsprozesse sind einzukalkulieren.


Fazit: Je nach Geschmack sollte beim Goldkauf auf renommierte Onlinehändler oder den Fachmann vor Ort zurückgegriffen werden. Wer regelmäßig Stücke an Gold und Silber zur reinen Wertanlage kaufen möchte, sollte auf den Preisvorteil des Onlinegeschäfts zurück greifen und sich einen Edelmetallshop suchen, wo zusätzlich die Leistung stimmt. Einmalkäufer von Edelmetallen oder Sammler mit speziellen Wünschen werden sicherlich auch bei lokalen Münz- und Goldhändlern fündig. Einfach zusammengefasst lässt sich sagen, Kunden sollten ihr Münzen- oder Barrengold kaufen, wo gute Erfahrungen gemacht wurden und man ein sicheres Gefühl hat.

2 Gedanken zu „Gold kaufen, wo es günstig und sicher ist!“

  1. Gold kann mal günstig und mal teuer sein. Das ist nicht vom Land oder dem Geschäft abhängig, sondern ausschließ- lich von den Börsen an denen Gold gehandelt wird, dort wird der Kurs des Goldes bestimmt.

  2. Natürlich ist der Spotpreis von Gold durch den Börsenhandel oder das Londoner Goldfixing vorgegeben. Allerdings bestehen beim physischen Kauf zwischen einzelnen Händlern teils deutliche Preisunterschiede.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.